Seite auswählen

Cebit Killer Feature

Die Cebit steht mal wieder an. Die Cebit 2010 findet dieses Jahr vom 02.03. – 06.03.2010 statt. Auf der Messe werden wieder tausende Hersteller ihre neusten Produkte, Gadgets, Innovationen, usw. usf. präsentieren.

Was gibt es auf der Cebit dieses Jahr interessantes?
Da dank iPhone und Co die Smartphones den Durchbruch in den Massenmarkt geschafft haben ist ein großes Thema natürlich die neu geordnete Mobile-Internet-Welt. Beim iPhone heißt es – auch dank über 100.000 Apps – „es gibt für alles eine App“. Google heizt mit dem Handy/Smartphone Betriebssytem Android ebenfalls den neuen mobilen Markt kräftig an. Die etablierten Handy-Hersteller haben teilweise den Trend völlig verpennt oder haben es nicht wie die Newcommer Apple und Google geschafft, die Nutzerschar für so etwas zu begeistern. „Setzen 6″ fällt mir dazu nur ein. Das Gerede von Nokia, Googles Android wäre nur ein kurzfristiger Hype, macht es nicht besser. Ich sehe irgendwie keinen Grund, warum das so sein sollte?? Nach dem iPhone Betriebssysteme, das einfach die neue Messlatte in Sachen Bedienung bei Smartphones gesetzt hat, ist derzeit nur Googles Android wirklich gut. Windows hat den Trend zu neuen einfachen Oberflächen völlig verpasst. Da hat man sich mal wieder auf seine Marktmacht bei PCs verlassen und das einfach in die mobile Welt übertragen. Bis zum nächsten Windows-Mobil-Betriebssytem, das irgendwann in der Zukunft erscheinen soll, ist man nun erstmal auf verlorenen Posten.
[ad name=“Google Adsense-468×60 Content“]

Ein weiteres Thema ist USB 3.0. Die Geschwindigkeit der USB-Schnittstelle soll so deutlich verbessert werden. Es sind einige Geräte mit der neuen schnellen Schnittstelle angekündigt von USB-Sticks über Festplatten bis zu SSDs. Bleibt abzuwarten, ob es denn in naher Zukunft auch Mainboards gibt die USB 3.0 auch unterstützen.

Dann gibt es da noch den neuen Renner LED-Licht. Flachbildschirme (PC und TV), Beamer, Laptops. Überall zieht LED gerade ein. Die neuen Geräte sind einerseits energiesparender als ihre Vorgänger, andererseits ermöglichen sie höhere Kontrastwerte und damit ein besseres Bild. Flacher werden die Flachbildschirme dadurch übrigens auch mal wieder. 😉
3D ist vor allem im Heimkinobereich im Kommen. Bleibt abzuwarten ob es sich durchsetzt oder ob die Herstellerindustrie da zu viele Erwartungen hat.