Seite auswählen
Kein Support für Windows XP und Office 2003 ab April 2014

Kein Support für Windows XP und Office 2003 ab April 2014

Tschüß und bye bye. Ab April 2014 stellt Microsoft den Support für das über 10 Jahre alte Office 2003 sowie für Windows XP ein. Es werden ab dem Zeitpunkt keine Sicherheitsupdate oder sonstige Patches mehr ausgeliefert. Das bedeutet, dass der Betrieb nach dem April 2014 eine große Sicherheitslücke ist.

Spyware, Keylogger und weitere Schadsoftware haben es ab dem Zeitpunkt deutlich einfacher, sich auf einem System mit Windows XP einzunisten. Mögliche neue Sicherheitslücken werden nicht mehr geschlossen.

Was jetzt?
Private und auch Unternehmen müssen nun so bald wie möglich handeln. Vor allem in Unternehmen braucht ein Wechsel meist etwas Zeit. Daher sollte mit der Umstellungsplanung begonnen werden, mögliche günstige Angebote genutzt werden.
Als Ersatz für Windows XP steht auf der Microsoft-Schiene Windows 7 und Windows 8 parat. Nach einer anfänglichen Eingewöhnungszeit dürfte sich Windows 8 als gar nicht so schlimm herausgestellt haben. Mit dem kostenlosen Update auf Windows 8.1 kommt z.B. auch der Startbutton (in kleinerer Form) wieder zurück, falls man darauf nicht verzichten will.
Als Ersatz für Office 2003 steht bereits Office 2013 bereit. Das Design hat sich hier radikal verändert. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit dürfte aber auch dieser Umstieg kein Problem sein. Wer kein Geld ausgeben will kann sich auch einmal die kostenlosen Alternativen Open Office bzw. Libre Office ansehen.

Das wars: Der Support für Windows XP und Office 2003 endet am 08. April 2014

Das wars: Der Support für Windows XP und Office 2003 endet am 08. April 2014

Office 2010 neu

Office 2010 neu

Das neue Office 2010 mit neuer Ribbon Oberfläche

Es ist mal wieder so weit, Microsoft bringt ein neues Office Paket heraus. Office 2010 ist im Anmarsch und löst das 3 Jahre alte Office 2007 ab. Microsoft Office Home and Student 2010 (neben dem Heimnutzern also auch für Studenten und Schüler vorgesehen) wird für 139 Euro bei Amazon vor bestellbar sein.

Enthalten ist in Office 2010 Home and Student die gewohnte Produktpalette:

  • Word 2010
  • Powerpoint 2010
  • Excel 2010
  • OneNote 2010

Verbessert wurde an dieser Version vor allem die seit Office 2007 neue Ribbon Oberfläche. Die Menüs wurden noch etwas bedienerfreundlicher gestaltet und ein paar sinnvolle Features ergänzt. So zumindest die Aussage laut Microsoft. 😉 Bleibt abzuwarten wie sich das ganze im Praxistest bewährt. Überarbeitet wurde z.B. der Office Button zum neu anlegen von Dokumenten oder öffnen vorhandener Dateien. Weiter gibt es noch eine neue Screenshot-Funktion mit der man geöffnete Fenster auf einfache weise als Bild in Dokumente einbinden kann. Diese sollen dann auch direkt in Word bearbeitet werden können.
Neu eingeführt wird die neue Ribbon Bedienoberfläche auch bei Office 2010.

Office 2010 läuft zunächst auf den Microsoft Betriebssystemen Windows XP SP3 (32 Bit), Windows Vista SP1 und Windows 7. Später wird es sicherlich auch noch eine Mac Version geben.

Mit Office 2010 kommt übrigens die (interne) Versionsnummer Office 14 auf den Markt. Ausgeliefert wird Office 14 im ersten Halbjahr 2010.

Vorbestellen / kaufen: Office 2010 bei Amazon.de

 

Office 2007 / Word 2007 Ribbons -> Klassisches Menü

Office 2007 / Word 2007 Ribbons -> Klassisches Menü

Mit Office 2007 kam für Word 2007, Excel 2007, Outlook 2007, usw. auch eine komplett neue Oberfläche. Diese neue Oberfläche, die mit sogenannten Ribbons ausgestattet ist, soll das Finden der gewünschten Einstellung erleichtern und weniger Zeit in Anspruch nehmen. Das soll bei Neueinsteigern auch ganz gut klappen. Und Umsteiger können sich nach einiger Umgewöhnungszeit auch mit dem neuen Ribbon-System anfreunden.
Allerdings kann sich längst nicht jeder damit anfreunden. Wenn man jahrelang das alte Sytem gewohnt ist, kennt man einfach die Handgriffe die nötig sind. Diese laufen dann fast schon automatisch ab. Die völlig neue Ribbon-Ansicht macht diese ‚automatische Technik‘ dann natürlich zunichte… 😉
[ad name=“Google Adsense-468×60 Content“]
Für alle Leidensgenossen gibt es daher nun die Lösung für Office 2007: Der Ribbon Customizer!
Mit diesem Tool ist es möglich, das alte Menü praktisch über die Hintertür wieder einzuführen. Einfach nach dem Tool mal googeln, dort finden sich so einige Download-Quellen für den Ribbon Customizer.

Und so sieht es dann nach der Installation des Office 2007 AddOns (Ribbon Customizer) aus (anklicken für Großansicht):


Office 2007 RibbonCustomizer

Probleme mit der Feed-Funktion von Opera?

Wenn im Browser Opera die integrierte Feed-Funktion die Feeds nicht mehr aktualisiert kann dies daran liegen das das Datum zum nächsten Abruf der Feed zu weit in der Zukunft liegt. Wie so was passieren kann?

  • Datum des PC war auf ein Datum in der Zukunft eingestellt. Egal ob beabsichtigt um etwas zu testen (wie mir passiert 😉 ) oder unbeabsichtigt.
  • Die Zeit auf dem Rechner wurde zurückgestellt. Z.B. vorher 20 Uhr, jetzt 9 Uhr.

Wurde nur die Zeit umgestellt aktualisiert Opera die Feeds bald wieder. Wurde das Datum aber umgestellt kann es ein paar Tage/Monate/Jahre dauern bis Opera meint wieder aktualisieren zu müssen…

Wenn jemand weiß wie man das Problem bereinigt wäre ich für einen Kommentar dankbar. 🙂

Wenn jemand tatsächlich den besten Browser der Welt noch nicht kennt: Opera.com

Neue Version vom Opera Browser erhältlich

Die neue Version 9.24 vom Opera Browser ist erhältlich. Mit der aktuellen Version werden einige Sicherheitslücken geschlossen. Daher unbedingt auf die aktuelle Version updaten!

Das Changelog der aktuellen Version:

Security

  • Fixed an issue where external news readers and e-mail clients could be used to execute arbitrary code, as reported by Michael A. Puls II. See our advisory.
  • Fixed an issue where scripts could overwrite functions on pages from other domains. See the advisory. Issue reported to Opera by David Bloom.

Download Seite Opera

Combots: Multi-Protokoll-Messenger und mehr

Was macht man als ehemaliger Besitzer des Web.de Portals nach dem Verkauf (und dem damit verbundenen ‚Haufen an Geld‘)? Combots hat sich für die Entwicklung eines neuen Instant-Messengers versucht. Herausgekommen ist ein, im Gegensatz zur Konkurrenz, grafisch hübscher Multi-Protokoll-Messenger.
Multi-Protokoll da in alle bereits gängigen Netzwerke wie ICQ, MSN, AIM, Yahoo und Jabber gechatet werden kann.

Zusätzlich bietet der Combots Messenger noch einiges mehr:

  • Datentransfer unter den Benutzern: Ideal für den Austausch von großvolumigen Dokumenten oder zum Versenden von Fotos oder Mediadateien.
  • Telefonieren: PC zu PC, PC zu Telefon

Das Programm ist kostenlos erhältlich. Damit ist der Multi-Messenger Combots zumindest mal einen Test wert. Vergleichbar ist das Programm mit bekannten Chat-Programmen wie Trillian und Pidgin (vormals Gaim) bei denen ebenfalls die verschiedenen Dienste wie ICQ, MSN, etc. zentral mit einem Tool verwaltet und benutzt werden können.

Update:
Da Combots mit dem neuen Messenger nicht genügend Nutzer fand wird dieser nun eingestellt. Am 29. Oktober verschickte Combots hierzu E-Mails an alle Nutzer. Ein Auszug:

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Ihnen und allen Nutzern des Kommunikationsservices ganz herzlich bedanken! Leider haben sich nicht genug Interessenten gefunden, um uns zu ermöglichen, einen Service auf diesem hohen Niveau nachhaltig anzubieten.

Anti-Virenprogramm NOD 32

Warum überhaupt ein Antivirenprogramm?

Das Surfen im Internet ist heutzutage sehr unsicher. Selbst über große seriöse Seiten können schädliche Programme auf den PC übertragen werden. Dies passiert z.B. durch Hacks oder indem einfach Werbung auf der entsprechenden Seite gebucht wird die dann den Schadcode verteilt. Daher sollte kein Computer ohne entsprechenden Schutz sein.

Das Anti-Virenprogramm NOD 32

Das Programm NOD32 Antivirus bietet einen ausgezeichneten Schutz gegen Viren und andere Schadprogramme wie Würmer, Malware und Rootkits. Das Programm gibt es für alle gängigen Betriebssysteme:

  • Windows 95/98/ME
  • Windows NT 4.0
  • Windows 2000
  • Windows XP
  • Windows XP 64-BIT
  • Windows Vista
  • Linux (WS)

Das Programm prüft ständig ob Viren oder Schadcode auf den PC gelangen wollen. Im Gegensatz zu vielen anderen Virenprogrammen wird das System dadurch aber nicht stark belastet, so dass die Arbeit oder der Spielspass am PC nicht beeinflußt wird.
Das Programm sucht regelmässig selbstständig nach Updates so das der PC immer auf dem aktuellsten Stand der Virenbekämpfung ist.

Opera Browser 9.2 mit neuen Funktionen – U.a. die Schnellwahl

Opera Browser 9.2 mit neuen Funktionen – U.a. die Schnellwahl

Der Browser Opera ist nun in Version 9.2 erhältlich (Opera Download Seite). Eigentlich nichts alzu nennenswertes, wäre da nicht eine tolle neue Funktion. Die Schnellwahl. Die Schnellwahl ist praktisch eine kleine Auswahl von Lesezeichen bzw. Favoriten. Der Vorteil hierbei ist das gleich ein Vorschau-Bild der gespeicherten Seite angezeigt wird. Dies macht das Finden von Lesezeichen und die Auswahl wesentlich einfacher.
Opera Browser Schnellwahl Beispiel

Kleine Zweckentfremdung:
Nebenbei ist dadurch auch ein kleines Spiel entstanden: X und O! Beispiel (Spieler X hat gewonnen ;)):
Eine Runde X und O spielen, Spieler X hat gewonnen ;)
Möglich ist dies mit einem Link auf ein X und einem Link auf ein O. Viel Spass!

Mein Fazit: Interessant wie einfach Innovationen und tolle neue Funktionen manchmal sein können. Ich bin jedenfalls begeistert von dieser Funktion obwohl ich beim ersten Lesen dachte das ich dies nicht gebrauchen werde. Da bei mir bei über 50 Lesezeichen die Übersicht trotz Ordner und Trennzeichen in Opera aber langsam verloren geht eine tolle Funktion für die Standard-Webseiten die täglich aufgerufen werden.

Hinweis in eigener Sache:
Ein interessantes kostenloses Online-Browser-Game entsteht gerade. Es wird später möglich sein, seinen eigenen virtuellen TV-Sender zu führen.

Essential Pim – Kalender, Aufgaben, Notizen erstellen

Essential Pim – Kalender, Aufgaben, Notizen erstellen

Essential Pim, laut eigenen Aussagen „the powerfully simple Personal Information Manager“, ist ein hübsches und einfach zu bedienendes kleines Programm um Termine im Kalender zu erfassen, Aufgaben zu erstellen und Notizen zu erfassen. Auf einer Übersichtsseite werden die erfassten aktuellen Termine sowie Aufgaben übersichtlich dargestellt. Das Programm gibt es im Multi-Langual-Pack auch mit deutscher Oberfläche. Es ist eine kostenlose sowie kostenpflichtige Version vorhanden wobei die kostenlose bereits praktisch alle Funktionen bietet die gebraucht werden.

Website Essential PIM

Einige Bilder der Version 1.95:

Aktuelle Übersicht
EssentialPIM-Aktuell

Aufgaben
EssentialPIM-Aufgaben

Kalender
EssentialPIM-Kalender

Notizen
EssentialPIM-Notizen

[ad name=“Google Adsense-468×60 Content“]